Freiluftgalerie FHS "Herringer Augenblicke"

Man kennt seinen Stadtteil - davon werden viele Bürgerinnen und Bürger überzeugt sein. Umso spannender ist es, sich einfach mal einen bewussten Augenblick zu gönnen. Denn vermutlich wird man feststellen, dass sich diese genaueren Augenblicke lohnen und sich plötzlich ganz ungewohnte Ansichten ergeben - überraschend interessante Fassaden oder besondere Details, die man beim alltäglichen Hindurchgehen nicht unbedingt wahrnimmt.

Seit vier Jahren findet dieses Veranstaltungsformat bereits unter dem Motto "Der zweite Blick" in der Hammer Innenstadt statt - im Jahr 2019 wurde mit den "Herringer Augenblicken" zum ersten Mal ein Stadtteil in den (zweiten) Blick genommen.

Die Teilnehmer/innen (interessierte Amateure) aus allen Hammer Stadtbezirken oder benachbarten Gemeinden waren nach einer kurzen Einführung selbstständig mit ihren Fotokameras bzw. geeigneten Smartphones auf Entdeckungstour in Herringen. Die Foto-Ergebnisse wurden zum Abschluss abgegeben. Sowohl eine Publikumsjury als auch eine Fachjury hatten im Nachgang die besten Bilder prämiert, die dann auch in der Freiluftgalerie an der Fritz-Husemann-Straße ausgestellt werden.

Die "Herringer Augenblicke" sind eine Kooperationsveranstaltung der Herringer Interessengemeinschaft e.V., der VHS, dem Stadtarchiv sowie dem Hammer Geschichtsverein e.V..

Text: VHS Hamm, Herr Carsten Nüsken

Foto: H. Brockhoff
Foto: H. Brockhoff
Foto: Vipotnik
Foto: Vipotnik
Foto: Richter
Foto: Richter

Die Ausstellungseröffnung in der Freiluftgalerie Fritz-Husemann-Straße wurde, bedingt durch die Corona-Pandemie immer wieder verschoben. Derzeit wird die Vernissage nun für Mitte Juni 2021 geplant. 15 Bilder und 2 Hinweistafeln werden dann in den Holzrahmen präsentiert. 

Weitere Informationen und der Termin zur Vernissage werden hier und in der örtlichen Tagespresse bekannt gegeben.