Ich & Du - Hammer Dialog der Kulturen e.V.-

Blickfänge "Katrin und Gizem" sowie "Respekt"

 

Das Projekt „Blickfänge" zur Verschönerung des öffentlichen Raumes durch eine attraktive Gestaltung von Versorgungskästen hat den Verein „Ich + Du - Hammer Dialog der Kulturen" ein weiteres Mal als Sponsor für gleich zwei neue Blickfänge gewonnen. Nachdem der Verein 2012 bereits einen Blickfang am Herringer Markt und zu Beginn dieses Jahres einen weiteren am Viktoriaplatz im Hammer Westen realisiert hat, werden nun zwei weitere Kästen in Herringen mit einem Blickfang verschönert. Der Verein „Ich + Du - Hammer Dialog der Kulturen" als Initiator hat sich für seine Blickfänge zwei Versorgungskästen in Herringen, zum einen in der Johannes-Rau-Straße/ Ecke Lünener Straße und zum anderen in der Dortmunder Straße/ Ecke Ludwig-Isenbeck-Straße ausgesucht. Der Verein „Ich + Du - Hammer Dialog der Kulturen" engagiert sich für nachhaltige Verbesserungen im Zusammenleben verschiedener Kulturen in der Stadt Hamm - insbesondere im Hammer Westen und in den Stadtbezirken Pelkum und Herringen. Der Verein sieht die Vielfalt der Kulturen und der speziellen Eigenarten als Bereicherung für die Gesellschaft und setzt sich für ein offenes Miteinander ein. Die zwei neuen Blickfänge sollen zu einer Verschönerung der Versorgungskästen beitragen und gleichzeitig durch prägnante Motive bestimmte Botschaften des Vereins an die Hammer Bevölkerung übermitteln.


Der erste Blickfang in der Johannes-Rau-Straße/ Ecke Lünener Straße zeigt das Hammer Gesangsduo - bestehend aus den beiden Mädchen Katrin & Gizem - am Ort der interreligiösen Begegnung im Lippepark. Die zwei jungen Mädchen Katrin und Gizem, Katrin mit deutschem Hintergrund und Gizem mit Migrationshintergrund, kennen und verstehen sich seit vielen Jahren und sind sehr gute Botschafterinnen für den Dialog zwischen den Kulturen. Die Botschaft des Bildes wird untermauert durch die Aussage des ehemaligen Friedensnobelpreisträgers und südafrikanischem Präsidenten Nelson Mandela: „Unsere Unterschiede sind unsere Stärken als Menschen und als Weltgemeinschaft". Der neue Blickfang befindet sich am nördlichen Eingang zum Lippepark, den zukünftig viele Fußgänger und Fahrradfahrer passieren und somit die Botschaft des Blickfangs wahrnehmen werden.

 

Der zweite Blickfang in der Dortmunder Straße/ Ecke Ludwig-Isenbeck-Straße zeigt sieben Schüler der Anne-Frank-Schule, die jeder einen der Buchstaben des Wortes „RESPEKT" in Händen halten. Die Schüler unterschiedlicher Nationalitäten und unterschiedlichen Kulturkreisen an der im Herringer Westen gelegenen Hauptschule leben den respektvollen Umgang untereinander und arbeiten an vielen Projekten gegen Rassismus. Das Engagement und Handeln der Anne-Frank-Schule entspricht der Philosophie des Vereins   „Ich + Du - Hammer Dialog der Kulturen" und stellt somit ein gelungenes Motiv für den Blickfang dar. Der neue Blickfang liegt an einer viel befahrenen Straßenabzweigung, die in die an den Lippepark angrenzende Isenbecker-Hof-Siedlung führt. Die Siedlung wird von Menschen aus zahlreichen Nationen und Kulturkreisen bewohnt. Der Blickfang geht auf den Dialog zwischen den Menschen ein und unterstreicht das respektvolle Miteinander zwischen Menschen verschiedener Herkunft, der gerade in dieser Siedlung aufgrund der vielen Nationen und unterschiedlichen Kulturkreisen von Bedeutung ist.